Posted in SUP Board Test

Red Paddle 10.6 Ride – Test und Bewertung

Red Paddle 10.6 Ride – Test und Bewertung Posted on 28 August 2019Leave a comment

Das 10.6 Ride SUP Board von Red Paddle ist eines der beliebtesten Boards der Welt! Als echtes „Schweizer Taschenmesser“ unter den SUP-Boards, kann es fast allen Bedingungen standhalten und ist für fast alle Nutzer geeignet.

Obwohl es das Red Paddle 10.6 Ride seit Jahren gibt, ist es in der SUP-Branche und bei Paddlern weiterhin beliebt und gewinnt immer noch viele Auszeichnungen.

Test Red Paddle 10.6 Ride
Test Red Paddle 10.6 Ride

Red Paddle 10.6 Ride: technische Besonderheiten und Auswirkungen

Technische Besonderheiten

Bei einer Dicke von nur 12 cm würde man eher ein wenig steifes Board erwarten, aber beim 10.6 Ride SUP ist es nicht so! Red Paddle verwendet den MSL Fusion-Herstellungsprozess (doppelte Schicht aus Hotmelt-PVC), der den Ruf der Marke begründet hat. Somit ergibt es trotz seiner „nur“ 4,72 Zoll Dicke ein sehr steifes SUP Board.

Mit seiner Länge von 320cm sorgt dieses SUP Board für perfekte Balance zwischen Gleiten und Manövrierfähigkeit. Mit seiner Breite von 81,2 cm (32 Zoll) ist es überaus stabil und eignet sich perfekt, um Stand Up Paddling zu entdecken und erlernen. Unter den Füßen eines erfahrenen Nutzers zeigt es aber sein Potenzial auf flachem Wasser wie in Wellen.

Vielseitige Anwendung des Red Paddle 10.6 Ride

Natürlich ist das 10.6 Ride kein ultraspezialisiertes Board, das auf Racing oder Surfen ausgelegt ist, im Gegenteil! Aber seine Vielseitigkeit ermöglicht alle Anwendungen, ohne dass es neben spezialisierteren SUP Boards Minderwertigkeitskomplexe haben sollte.

Beim Surfen bieten seine dünnen Schienen und die drei Flossen einen sehr effektiven Halt in der Welle. Obwohl es kein Surf SUP ist, sorgt das Board für gute Leistungen bei nicht zu großen Wellen (bis etwa einen Meter, nicht mehr). Man vermisst aber eine etwas größere Zentralfinne, die es erlaubt hätte, etwas größere Wellen zu reiten.

Auf flachem Wasser hält das Board mit seinen drei Finnen, die den Geradeauslauf verbessern, gut den Kurs. Auch hier wäre die Geradeauslauf-Leistung bei einer größeren Mittelfinne sicherlich noch besser gewesen. Das Shape (der Umriss des Boards) erzeugt sehr wenig Wirbelschleppe, was perfektes Gleiten garantiert. Dieses Board ist stabil genug für eine Anwendung auf dem Fluss, selbst wenn es leicht unruhig ist, und ermöglicht jede Kühnheit.

Mit seinen 240 Litern trägt das Board das Gewicht eines bis zu 100 kg schweren Nutzers, aber eine 50 kg Person wird keine Probleme haben, den 10.6 Ride zu meistern.

Das Pad bei Red Paddle

Das aus zwei Teilen bestehende rutschfeste Pad vereint Grip und Komfort. Somit rutschen Sie selbst bei kabbeliger See nicht aus (aber achtung, dies verhindert auch keine Stürze). Die Vorderseite des Pads ist weich und bequem, so daß man sich in jeder Situation wohl fühlt, sowohl beim paddeln als auch beim entspannen, im Sitzen, Knien oder Liegen. Der hintere, stärker reliefierte Teil des Pads sorgt für maximalen Grip beim Manövrieren.

Red Paddle 10.6 Ride Test und Bewertung
Red Paddle 10.6 Ride Test und Bewertung

Das Zubehör

Das Board wird meistens mit Transporttasche und Titan-Pumpe geliefert. Diese Pumpe ist eine der besten Pumpen (wenn nicht die beste) auf dem Markt. Mit seinem Doppelzylindersystem in Kombination mit dem Hi Flo-Griff ist das Aufpumpen Ihres SUP Boards ein Kinderspiel. Fast 50% der Inflationszeit im Vergleich zu einer klassischen Doppelhubpumpe! Und die Pumpe erreicht einen Druck bis zu zwei bar (30 psi!). Ab ins Wasser, keine Ausrede mehr: das Aufpumpen des Red Paddle 10.6 Ride dauert nur wenige Minuten!

Die Red Paddle SUP Transporttasche

Die Transporttasche entspricht dem Niveau des Boards und des sonstigen Zubehörs: hochqualitativ, solide und praktisch. Sie ermöglicht es, alles, was Sie brauchen, problemlos zu tragen. Board, Pumpe, Leash und Paddel passen gut rein und es bleibt sogar Platz für ein paar zusätzliche Dinge übrig: eine wasserdichte Tasche, eine Flasche Wasser, ein Handtuch usw. Dank den internen Gurten können Sie das Material im Inneren fixieren, um zu verhindern, dass sich das Board entfaltet oder in der Tasche schlendert.

Durch die Ladung von vorne ist es sehr einfach, Boards und Zubehör zu verstauen. Außerdem ist die Tasche mit Rädern ausgestattet, die gerade am Flughafen sehr praktisch sind, und sie verfügt über zwei super bequeme, gepolsterte Gurte, um als Rucksack getragen zu werden.

Das Board wird mit einem Aluminium Paddel angeboten. Fortgeschrittene können sich jedoch für ein höherwertiges Carbon-Paddel entscheiden, womit sie aus dem Red Paddle 10.6 Ride noch etwas mehr rausholen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.