Posted in Tipps und Beratung

Kann man auch zu zweit paddeln?

Kann man auch zu zweit paddeln? Posted on 28 August 2019Leave a comment

Zu zweit sicher und unter guten Bedingungen zu paddeln, kann Kopfzerbrechen bereiten. Die meisten SUP Boards dürfen nur von einer Person genutzt werden. Dies hat verschiedene Gründe wie zum Beispiel die Verteilung des Gewichts, oder schnelleres Altern des Boards oder das Gleiten leidet unter dem zusätzlichen Gewicht.

Dies gilt vor allem für aufblasbare SUP Boards. Es gibt nur wenige iSUP, wie zum Beispiel das Key West Kraken, die die Traglastkapazität für zwei Personen haben. Sie verfügen meistens über 400 Liter und sind zusätzlich verstärkt.

Feste Boards

Solange das feste Board über genügend Auftrieb verfügt, kann es problemlos auch zu zweit benutzt werden. Die Boards sind solide und es ist sehr unwahrscheinlich durch die ungleiche Traglast es zu beschädigen. Feste Boards haben jedoch meistens ein geringers Volumen als iSUPs und damit geringen Auftrieb und Traglast.

Ein zu schwer beladenes Board wird unter Wasser gedrückt. Durch die stärkere Reibung verliert es an Gleitfähigkeit. Wer also zu zweit darauf stehen möchte, sollte ein Board mit großem Volumen (zwischen 350 und 400L) nehmen. Diese Modelle finden sich jedoch nicht oft auf dem Markt.

Die beste Lösung ist jedoch ein Board bei einem Shaper in Auftrag zu geben. Dies kann nach Wunsch geformt werden und ist jedoch keine Garantie, dass es auch praktisch so umgesetzt werden kann. Falls doch, welcher Spaß zu zweit.

Dies wäre jedoch keine sehr kostengünstige Lösung und es gibt auch das Lagerproblem. Letzte Hoffnung ist das aufblasbare Board.

Beach fun couple on stand up paddleboard surfboard surfing together in ocean sea on Big Island, Hawaii Beautiful young multi-ethnic couple, mixed race Asian woman and Caucasian man doing water sport.

Aufblasbare Boards

Auch hier ist der Auftrieb des Boards auschlaggebend. Kann das iSUP das Gewicht von zwei Personen tragen ohne im Wasser einzusinken? Damit dies nicht eintrifft, benötigt es ein Volumen von mehr als 400 Liter. Und das Board muss speziell dafür konzipiert sein, wie z.B. das Key West Kraken mit 421 Litern.

Den Aufbau verstehen

Um den Aufbau besser zu verstehen, wird die Dropstitch Technologie kurz erklärt. Dabei wird die untere und obere Schicht der Boards durch tausende Nylon- oder Polyesterfäden miteinander verbunden. Unter Druck behält das Board seine Form und gibt ihm Festigkeit. Ohne diese Fäden hätte das Board die Form von einer Wurst.

Die Fäden geben nicht nur die Form vor, sondern verteilen auch das Gewicht des Riders besser. Ein einzelner Faden kann kaum das Gewicht tragen, aber durch die Menge und dem nötigen Luftdruck erfüllen sie ihre Funktion und tragen problemlos das Gewicht.

Zu zweit lospaddeln

Zu zweit wird es jedoch komplizierter: Das Gewicht ist auf zwei verschiedenen Stellen auf dem Board. Ist das Board nicht speziell für zwei Personen entwickelt, können die Fäden nicht das größere Gewicht verteilen und tragen. Durch die zu starke Belastung kann das iSUP beschädigt werden: Das Board verformt sich leicht oder ist in sich verdreht. Im schlimmsten Fall reißt ein einzelner Faden, oft wird eine Kettenreaktion ausgelöst und weitere Fäden reißen.

Falls man öfter zu zweit paddeln möchte, sollte extra ein iSUP für zwei gewählt werden. Das Board ist nur in diesem Fall für die Traglast ausgelegt.
Paddel Boards für zwei sind meistens zwischen 13′ und 16′ groß und haben ein Volumen ab 400 Liter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.